Partner & Kooperationen

Der Fachbereich Sinologie des Ostasiatischen Instituts baute in den vergangenen Jahren diverse Kooperationen mit Einrichtungen auf, die Studium und Forschung in Leipzig bereichern und den internationalen Austausch fördern. Unter anderem bestehen Vereinbarungen mit folgenden Universitäten im chinesischsprachigen Raum:

Auch mit Kultur- und Bildungsträgern in der näheren Umgebung unterhält das Ostasiatische Institut partnerschaftliche Beziehungen:

Das Konfuzius-Institut Leipzig e.V. wurde im Jahre 2008 als Kooperationsprojekt zwischen der Universität Leipzig, der Renmin Universität (Peking), sowie Hanban (Nationales Leitungsgremium für Chinesisch als Fremdsprache / 中國國家漢語國際推廣領導小組辦公室) gegründet. Das Konfuzius-Institut bietet chinesische Sprachkurse, Kulturveranstaltungen sowie Film- und Vortragsreihen an, vermittelt Stipendien für Forschungs- und Sprachaufenthalte in China und hält regelmäßig die offiziellen HSK-Prüfungen ab (Hanyu shuiping kaoshi / 漢語水平考試).

Die Leipziger Sinologie ist zudem ein offizieller „contact point“ der Taiwan Academy. Dabei handelt es sich um eine Initiative der Republik China (Taiwan), um die internationale sinologische Lehre und Forschung durch Bündelung und Bereitstellung von Ressourcen zu unterstützen. Dies beinhaltet u.a. Stipendienprogramme, Sprachlern-Software (für Langzeichen) und Datenbanken.

CrossAsia ist eine virtuelle Fachbibliothek, die von der Staatsbibliothek zu Berlin unterhalten wird und zahlreiche wichtige Volltext-Datenbanken zur Verfügung stellt. Die Leipziger Sinologie ist CrossAsia-Projektpartner und ihre Mitarbeiter und Studierenden erhalten nach Registrierung individuelle, Passwort-geschützte Nutzerzugänge.