FAQ-Rubrik der Leipziger Sinologie

1. BA: AUSLANDSSEMESTER / PRAKTIKUM

F: Wie wird ein Auslandsaufenthalt angerechnet und benotet?

A: Nicht-Muttersprachlern wird ein Auslandsaufenthalt von mindestens einem Semester während des 5. Semesters des BA-Studiums im chinesischsprachigen Raum empfohlen. Näheres dazu finden Sie unter http://www.uni-leipzig.de/~ostasien/studium/auslandsstudium. Während des Aufenthaltes oder kurz danach ist die Teilnahme an der HSK-Prüfung Stufe 4 vorgesehen, deren Ergebnisse in eine Note für das Modul „Auslandssprachkurs“ (03-SIN-0305) umgerechnet werden. Die Umrechnung der HSK-Ergebnisse erfolgt nach folgender Vorlage:

Umrechnung von Noten

China System 100 – 60

China 100-96 95-92 91-88 87-84 83-80 79-76 75-72 71-68 67-64 63-60 59-0
Deutschland 1,0 1,3 1,7 2,0 2,3 2,7 3,0 3,3 3,7 4,0 5,0

Diese Umrechnungstabelle ist auf der Grundlage der im anabin (Datenbank zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise) angegebenen Notenskalen entstanden:

http://anabin.kmk.org/bildungswesen.html?tab=first&land=155

F: Was ist zu beachten wenn man ein Jahr ins Ausland geht?

A: Wenn man für ein Jahr ins Ausland geht (5.-6. Semester), sollte man den Ablauf seines Studiums entsprechend organisieren:

  • Die Sprachkurse (Modernes Chinesisch I-IV und Vormodernes Chinesisch I-II) und die Basismodule I-IV sollten im Idealfall abgeschlossen sein.
  • Es wird empfohlen, Zusatzangebote des Sprachinstituts in China wahrzunehmen und diese nach der Rückkehr als Module des Wahlbereichs anrechnen zu lassen. Die Anrechnung ist nur dann möglich, wenn ein Nachweis über die Teilnahme an einem Zusatzangebot und das Bestehen der Abschlussprüfung vorliegt. Nimmt man an keinen Zusatzangeboten in China teil, muss man mit einem oder zwei weiteren Semestern rechnen, in denen die Module des Wahlbereichs abgeschlossen werden müssen.

F: Welche Art von Praktikum kann mit welcher Mindestdauer alternativ gewählt werden? Was gilt für Muttersprachler/ Nicht-Muttersprachler?

A: Nicht-Muttersprachler können ein Praktikum (03-SIN-0306) als eine Alternative für das Auslandssemester (03-SIN-0305) wählen. Muttersprachler müssen ein Praktikum abschließen, da für sie ein Auslandssemester nicht in Frage kommt.

  • Vor dem Beginn des Praktikums wenden Sie sich an Thoralf Lindner (thoralf.lindner [at] uni-leipzig.de) und Liu Zhimin (zhimin.liu [at] uni-leipzig.de) und besprechen mit ihm/ihr die Inhalte und Dokumentation des Praktikums.
  • Die Mindestdauer eines Praktikums beträgt sechs Wochen.
  • Das Praktikum sollte neben eigenen Interessen und Berufsvorstellungen einem eindeutigen Sprachenbezug (Chinesisch-Deutsch) entsprechen und aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Medien und Bildung gewählt werden.
  • Nicht-Muttersprachler sollten ein Praktikum mit China-Bezug, Muttersprachler mit Deutschland-Bezug wählen.
  • Nach Abschluss des Praktikums muss ein Bericht von ca. 10 Seiten geschrieben und von Ihrem Betreuer bewertet und benotet werden.

2. BACHELORARBEIT

F: Kann sie vom Ausland aus angemeldet werden? Was ist dabei zu beachten?

A: Die Anmeldung zur Abschlussarbeit aus dem Ausland ist mit einem organisatorischen Mehr-Aufwand verbunden. Vor der Abreise sollten folgende Vorbereitungen getroffen werden:

  • Der Antrag auf BA-Arbeit (http://www.uni-leipzig.de/~ostasien/wp-content/uploads/Antrag-Bachelorarbeit.pdf) muss ausgefüllt und von beiden Betreuern unterzeichnet werden.
  • Nach Absprache mit dem Prüfungsamt können Sie jemanden bevollmächtigen, die Anmeldung Ihrer Abschlussarbeit durchzuführen. Dabei sind der Antrag und der Nachweis von 100 Leistungspunkten dem Prüfungsamt während der Anmeldephase vorzulegen, sowie einige Wochen danach das Thema entgegenzunehmen.

Dennoch entscheiden sich die meisten Studierenden dafür, sich erst nach Rückkehr zur Abschlussarbeit anzumelden, da das Prüfungsamt in solchen Fällen auch die Anmeldung außerhalb der offiziellen Fristen zulässt.

F: Wie läuft die Bachelorarbeit generell ab (Themenwahl, Betreuer, Zweitkorrektor, Abgabe)?

A: Ein Leitfaden zum Ablauf der BA-Arbeit ist zu finden unter: http://www.uni-leipzig.de/~ostasien/studium/bachelor/ablauf-bachelorarbeit.

F: Welche Angebote gibt es, um mich auf die Bachelorarbeit vorzubereiten?

A: Die Fragen in Bezug auf Thema, Inhalt und Gliederung der Arbeit sollten mit dem Erstbetreuer besprochen werden. Eine Teilnahme am Bachelor-Kolloquium (03-SIN-0307) wird allen B.A.-Kandidaten empfohlen, die eine Abschlussarbeit vorbereiten oder verfassen.