Was ist Sinologie?

Sinologie gehört zu den Gesellschaftswissenschaften und widmet sich der Erforschung Chinas. Angesichts der gegenwärtigen Expansion als Wirtschafts-, Kultur- und  Militärmacht besteht das Anliegen der Sinologen u.a. darin, Kompetenzen im Umgang mit glokalen Bedeutungen Chinas in Geschichte und Gegenwart aufzubauen und zu vermitteln. Mit fortschreitender Ausbildung verfügen sie über notwendige Kenntnisse und Fähigkeiten, um sinologische Interessenfelder mit wissenschaftlichen Methoden zu erschließen und zu kommunizieren.

Was mache ich mit einem Abschluss in Sinologie?

In der sinologischen Ausbildung steht die Befähigung zum kritischen Denken und wissenschaftlichen Arbeiten im Vordergrund. Mittels eines Masterabschlusses kann der Weg für eine Promotion geebnet werden, die die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Laufbahn eröffnen kann. Bereits während ihrer Bachelor-Ausbildung können Studierende sich wichtige “hard skills” in Form chinesischer Kultur- und Sprachkompetenzen aneignen, welche auf dem Arbeitsmarkt immer mehr nachgefragt werden. Berufliche Chancen für Absolventen der BA- und MA-Studiengänge ergeben sich besonders in den Bereichen des Übersetzens und Dolmetschens, des diplomatischen Dienstes, wie auch der Kultur- und Medienwirtschaft. Der berufliche Einstieg kann durch zielgerichtete Wahlbereichsentscheidungen, studienbegleitende Praktika, sowie anschließende Traineeprogramme (u.ä.) erleichtert werden.

Sinologie in Leipzig

Sinologie hat in Leipzig eine bis ins 19. Jahrhundert zurückreichende Tradition. Das Institut deckt heute in seinem Lehrangebot breite Bereiche der Erforschung des modernen und protomodernen China ab. Besondere Schwerpunkte ergeben sich aus den Forschungsfeldern der Institutsmitglieder und Gastwissenschaftler sowie aus Kooperationen mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in den Bereichen Geschichte, Philosophie, Ökonomie, Religion und Literatur. Die Beteiligung an diesen Forschungsfeldern sowie die stetige Erweiterung individueller Kernkompetenzen kann durch eine fundierte chinesische Sprachausbildung am Institut sowie durch Studienaufenthalte im chinesischen Sprachraum erreicht werden.