Hinweise zu Auslandsaufenthalten

Das Studium fremder Länder und Kulturen wäre nicht vollständig ohne eigene Erfahrungen vor Ort gesammelt zu haben. Daher kann jeder, der möchte, das in der Studienordnung vorgeschriebene Praktikum auch durch einen mindestens ebenso langen Sprachkurs in einem der Länder des chinesischen Sprachraumes ersetzen. Darüber hinaus wird ein Auslandsaufenthalt natürlich grundsätzlich empfohlen und kann nach vorheriger Absprache und Prüfung auch für das Studium
angerechnet werden.
Grundsätzlich gilt: Sprachkurse sind eigenverantwortlich zu organisieren und müssen in der vorlesungsfreien Zeit bzw. in Urlaubssemestern absolviert werden.
Im Folgenden findet sich eine kleine Sammlung von Links sowie einige Dokumente zum Herunterladen, welche für einen Auslandsaufenthalt von Interesse sein könnten:

Links:

Akademisches Auslandsamt:
Es ist der Dreh- und Angelpunkt für die Organisation von Auslandsaufenthalten. Wichtigste Ansprechpartnerin ist Frau Moros. Zudem steht eine
Sammlung wichtiger Formulare zur Verfügung.

Deutscher Akademischer Austauschdienst:
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist die zentrale Einrichtung, welche bundesweit wissenschaftlichen Austausch mit der ganzen Welt organsiert. Zudem vergibt der DAAD Stipendien und ist mit eigenen Vertretungen im Ausland präsent.

Chinese Scholarship Council : Das Chinese Scholarship Council (CSC) koordiniert den wissenschaftlichen Austausch der VR China mit der ganzen Welt und ist somit unter anderem für Austauschprogramme und die Vergabe von Stipendien von Seiten der VR China zuständig. Es lassen sich hier einige interessante Informationen finden.

Deutsche Botschaft in Beijing:
Sie ist die offizielle der Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in der VR China, kann Hilfe in Notfällen leisten und verfügt auch über einen Regionalarzt. Zudem gibt es Generalkonsulate in Hongkong, Kanton, Shanghai und Chengdu.

Deutsches Institut Taipei:
Da es keine offiziellen diplomatischen Kontakte zu Taiwan gibt, pflegt das Deutsche Institut Taipei die Zusammenarbeit in Wirtschaft und Kultur.

Botschaft der VR China in Berlin:
Sie ist die offizielle Vertretung der VR China in Deutschland und u.a. auch für die Visavergabe zuständig. Generalkonsulate befinden sich in Hamburg, Frankfurt/ Main und München.

Taipeh Vertretung in Berlin:
Taiwan unterhält zwar keine offiziellen diplomatischen Kontakte aber es gibt die Taipeh Vertretung in Berlin und weitere Büros in Frankfurt/ Main, München und Hamburg. In der Abteilung für Konsularangelegenheiten werden die Einreisebestimmungen für Taiwan geregelt.