Studienberatung

Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium ist eine gute Organisation. Dabei ist es selbstverständlich, dass früher oder später auch die verschiedensten Fragen aufkommen: Was erwartet mich bei einem Studium der Sinologie? Welche Module sind für mein Studium wichtig? Wo und wie kann ich mich anmelden? Welche Möglichkeiten gibt es für ein Praktikum? Was ist bei einem Auslandsaufenthalt zu beachten? Wer ist für was zuständig? Wer kann mir weiterhelfen?

Um diese und viele andere Fragen zu beantworten gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Grundlegende Sachverhalte werden in der Immatrikulationsordnung, sowie den Studien- und Prüfungsordnungen geregelt.

Darüber hinaus gibt die Zentrale Studienberatung (ZSB) Informationen zu Organisation und Verlauf eines Studiums im Allgemeinen.

Doch natürlich gibt es auch die Fachstudienberatung der Sinologie. In Raum 309 ist Frau Eugenia Werzner gerne bereit, sich den Fragen und Problemen des Sinologiestudiums zu widmen. Die Sprechzeiten finden nach Absprache (eugenia.werzner [at] uni-leipzig.de) statt. Wichtige und drängende Angelegenheiten können natürlich gerne gesondert besprochen werden.

Abschließend sei noch auf die weiteren Kategorien dieser Seite hingewiesen. Unter „Hinweise zu Auslandsaufenthalten“ findet sich eine Sammlung nützlicher Tipps, wichtiger Formulare zu Herunterladen sowie weiterführender Links rund um das Thema Auslandsaufenthalte.

Für alle Studierenden des BA-Studienganges Sinologie ist ein mindestens 6wöchiges Praktikum vorgeschrieben (ein alternativer Auslandsprachkurs ist möglich). Es muss selbst organisiert werden und innerhalb der vorlesungsfreien Zeit stattfinden. In der Rubrik „Praktika“ werden Ausschreibungen und Links zu Praktikumsbösen gesammelt, die hierbei eine Hilfestellung bieten sollen.